Msgr. Pfarrer Josef Herowitsch verstorben

Msgr. GR Prof. Josef Herowitsch wurde 1936 in Rohrbach geboren und im Jahr 1960 im Dom zu Eisenstadt zum Priester geweiht. Seine Tätigkeit als Priester führte ihn in die Gemeinden Rechnitz, Oberwart, Mannersdorf und Lockenhaus. Für Pfarrer Josef Herowitsch war die Tätigkeit als Priester nicht nur ein Beruf, sondern eine Berufung. Dies wird vor allem durch seine vielfältigen Engagements deutlich: Frauenseelsorger des Dekanats Oberpullendorf, Mitglied der Diözesankommission für die heilige Liturgie und Mitglied der Diözesankommission für Kirchenmusik waren nur ein paar seiner ausgeübten Funktionen. Eine wichtige Rolle hat auch die Musik im Leben von Josef Herowitsch gespielt. Im Jahr 1981 hat der musikbegeisterte Pfarrer gemeinsam mit Gideon Kremer das Kammermusikfest Lockenhaus gegründet, welches bis heute erfolgreich ist und einen ausgezeichneten Ruf genießt.

Pfarrer Josef Herowitsch wurde für sein Wirken unter anderem mit dem Ehrenpreis des Bundesministers für Unterricht und Kunst, dem österreichischen Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst und dem Kulturpreis des Landes Burgenland für Musik ausgezeichnet. 2010 wurde ihm von der Marktgemeinde Rohrbach im Rahmen der Feier zu seinem 50-jährigen Priesterjubiläum das goldene Ehrenzeichen verliehen.

Am 24. November 2014 ist Pfarrer Josef Herowitsch nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 78 Jahren verstorben. Unser Mitgefühl gehört all seinen Angehörigen und Weggefährten.

Zurück