Hans-Weiss-Obstsortengarten

Der Obst- und Weinbauverein Rohrbach lud die Rohrbacher Bevölkerung nach unzähligen Tagen Planungs- und Umsetzungsarbeit zur feierlichen Eröffnung des Obstsortengartens. Das einzigartige Projekt, das mitten in der wunderbaren Rohrbacher Landschaft liegt, wurde im Jahr 2010 vom damaligen Obmann VBgm.a.D. Johann Weiss initiiert. Gemeinsam mit dem Vorstandsteam wurden Projektanträge verfasst, Förderungen eingeworben und fleißige Mitarbeiter für den Aufbau gesucht. Hans Weiss ist im Dezember 2012 leider unerwartet - und viel zu früh - von uns gegangen und konnte die Finalisierung des Projekts leider nicht mehr miterleben. Gemeinsam wurde der Entschluss gefasst, den neugeschaffenen Obstsortengarten in Gedenken an Hans Weiss unter dem Namen "Hans-Weiss-Obstsortengarten" zu führen.

Bei der feierlichen Eröffnung durfte Obmann Dr. Helmut Link zahlreiche Besucher aus Rohrbach sowie seitens der Politik LR Andreas Liegenfeld, KO Christian Illedits, Bgm. Alfred Reismüller, VBgm. Waltraud Gartner, VBgm. Martin Mihalits sowie viele Gemeindemandatare begrüßen. In den Festansprachen wurde vor allem die Bedeutung der Anlage für die Erhaltung der Sortenvielfalt, die Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung und das unermüdliche Engagement des Vereins hervorgehoben. Die Segnung des Geländes wurde von Pfarrer Mag. Josef Giefing vorgenommen.

Der Hans-Weiss-Obstsortengarten soll Treffpunkt aller Interessierten am Naturpark Rosalia-Kogelberg werden. Neben praktischen Ausführungen des Gartens bietet das Zentrum die Möglichkeit für theoretische Erfahrungen, Vorträge und Kurse zu naturbezogenen Themen.

Mit der Schaffung des Obstsortengartens wurden folgende Ziele verfolgt:

  • Bewusstsein für die Bedeutung der Streuobstkultur für die regionale Identität, unsere Landschaft und deren Naturschutz schaffen
  • Naturverständnis der Jugend von Kindergarten und Volksschule an (Obst wächst nicht im Supermarkt) stärken
  • Schulung von interessierten Menschen in Bezug auf Obstsortenwahl und Baumpflege (Baumschnitt, natürliche Schädlingsbekämpfung)
  • Aufzeigen der natürlichen Zusammenhänge im Jahresablauf (Befruchtung der Bäume, Wildbienen, Reife- und Genusszeiten,...)
  • Wissensvermittlung zur Verarbeitung des Obstes (Saftgewinnung, Vergährung, Mostherstellung, Obstlagerung,...)
  • Zusammenarbeit mit diversen naturkompetenten Organisationen (BOKU Wien, Arche Noah, Baumschulen,...)
  • Etablierung eines Rast- und Erholungszentrums am barrierefreien Kogelberg Radwanderweg

Der feierliche Festakt wurde mit einem Platzkonzert des MV Rohrbachs begonnen. Nach den Festansprachen und der Segnung des Obstsortengarten wurde bei einem Frühschoppen weitergefeiert. Da das Wetter wider Erwarten mitspielte, konnten zahlreiche Gäste begrüßt werden, die auch teilweise mit dem Bummelzug kamen und gemeinsam mit Rene´s Musik auch noch beim Dämmerschoppen bis in die Nacht feierten. Auch für die kleinen Gäste wurde gesorgt und eine eigene Kinderspielecke eingerichtet.

Fotos von der Eröffnung des Obstsortengartens finden Sie hier!

 

Zurück